Taschen

Faltbeutel

Wie oft habe ich mir bei großen toll genähten Taschen gedacht – warum gibts das nicht in klein oder zum zusammenfalten?! Gerade diese kleine Einkaufsbeutel oder auch Faltbeutel genannt, die in jede Handtasche passen und so schön klein zusammen faltbar sind nutzt man doch am meisten!

Mein Ziel war ein also ein Beutel, den mal falten kann, der aber trotzdem schön genäht und gerne gezeigt werden darf. Da wurde ich auf das Faltbeutel Schnittmuster von funkenflugkapitän aufmerksam. Die Anleitung ist klasse aufbereitet und gut verständlich auch für Anfänger geeignet. Mit ein bisschen räumlichen Denken kommt man schnell gut klar …

Klein aber oho!

Dieser Faltbeutel ist ein klein bisschen aufwändiger weil man eigentlich zwei Beutel näht. Den großen Einkaufsbeutel und den kleinen Beutel in der Ecke mit Zugband. Durch meine Farbwahl wurde daraus dann ein richtig schöner Mädchen-Beutel, der so schön handlich und herzlich aussieht, dass ich mir überlege, ob ich davon nicht noch einige nähe und diese als kleines Mitbringsel oder als Muttertags-Geschenk verwende… Einen Beutel kann man schließlich nie zu wenig haben – erst Recht nicht wenn die nächste Shopping-Tour bereits ansteht. Damit ist Frau für jeden Kaufrausch gewappnet 😉 oder wie wäre es hier gleich mit einer neuen Tasche?

zusammengefalteter Faltbeutel mit Schleife

Je nach gewünschter Festigkeit sollte der Stoff ausgewählt werden. Ich hatte mich für einen recht dünnen aber festen Baumwollstoff entscheiden, weil ich nicht genau einschätzen könnte, wie groß der Beutel zusammengerollt werden würde und wieviel Platz im kleinen Beutel vorhanden wäre. Der Nächste wird bestimmt mal etwas dicker was die Stoffwahl betrifft – ich werde berichten.